BREMBERG

Blick auf die Rathausspitze.
Bremberg




Bürgermeister

Ortsbürgermeister von Bremberg ist Matthias Meister.


Ortsgemeinderat und Beigeordnete

Mark Beck (1. Beigeordneter)
Sabrina Weyand (Beigerordnete)
Dennis Klöppel
Judith Fiedler
Winfried Maurer
  Heinz Kramb

Kennzahlen und Statistik

Einwohner: 297 (Stand: 30.06.2020)
Fläche: 6,07 km²
Höhe: 300 Meter über NN
Postleitzahl: 56370
Vorwahl: 06439

Weitere Informationen über das Statistische Landesamt RLP.


Satzungen, Gebühren und Haushaltspläne


Historisches und Sehenswürdigkeiten

Zusammen mit dem Kloster Brunnenburg führt die Gemeinde ihren Namen auf Brunincbach zurück. Brunincbach wird erstmals 1146 in einer Urkunde Erzbischof Hillins von Trier erwähnt. Es lag im Vierherrischen, dem alten von den Grafen von Arnstein verwalteten Einrichgau. Nachdem Graf Ludwig II. seine Burg in ein Kloster umgewandelt hatte, wurde der Einrichgau von den Grafen von Katzenelnbogen und Nassau gemeinsam gekauft und nach der Teilung beider Häuser as Vierherrisches gemeinsam verwaltet. Im späten 18. Jahrhundert gehörte Bremberg zum Nassau-Dietzischen, wurde, weil Oranien dem Rheinbund unter Napoleon nicht beitrat französisch und später preußisch verwaltet und kam erst 1816 zum Herzogtum Nassau.


Vereinsregister

VEREIN
VORSITZ
E-MAIL
WEBSEITE
Freiwillige Feuerwehr
Sebastian Weyand


Freiwillige Feuerwehr Förderverein
Florian Spitz


VfL
Bianka Hofmann



Kontakt

OrtsbürgermeisterMatthiasMeister
Schulstraße 11
56370 Bremberg

Sprechzeiten

Geschlossen:
öffnet heute um 19:00 Uhr
Dienstag
- Uhr

Schulen und KiTa's

Umliegende Schulen und KiTa's finden Sie hier.


Bauplätze

Aktuelle Bauplätze der Ortsgemeinde Bremberg finden Sie hier.


Rechtskräftige Bebauungspläne

Die rechtskräftigen Bebauunsgpläne der Ortsgemeinde finden Sie hier.


Bücherei für den Einrich

Weitere Informationen zur Bücherei für den Einrich finden Sie hier.


Ortschronik

Die Uni Mainz hat im Rahmen eines Projektes für Rhein-Lahn eine Ortschronik für Bremberg erstellt -
diese ist unter dem folgenden Link abrufbar:

https://www.regionalgeschichte.net/rhein-lahn/bremberg.html

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.