Sammlung von (Stoffen für) Behelfsmasken

Update 17.04.2020:

Nach Rücksprache mit dem Kreisfeuerwehrverband wird kein Material mehr benötigt. Gesucht werden jetzt freiwillige Näherinnen und Näher.


Auch im Bereich der Verbandsgemeinde Aar-Einrich gibt es die Initiative von Freiwilligen, organisiert durch die Feuerwehren, zum Nähen von Behelfsmasken.

Dafür werden kochfähige Stoffe (alte Bettlaken, Tischdecken) benötigt.

Es gibt mehrere Sammelstellen (Kontaktinfos siehe o.g. PDF-Datei):

  • bei Herrn Karl-Heinz Groß in Reckenroth
  • bei Herrn Markus Hansmann in Hahnstätten
  • bei Herrn Marco Witt in Burgschwalbach
  • bei Frau Tanja Zimmermann in Herold
  • bei Frau Martina Welter in Niederneisen
  • bei Sabrina Weyand in Bremberg
  • bei Elektro Popp in Katzenelnbogen (nur Abgabe von Masken)
  • sowie bei unserer Verwaltungsstelle, in der Garage unterhalb des Verwaltungsgebäudes, in Katzenelnbogen.
    (Dort steht eine Box in die Laken und Betttücher eingelegt werden können.)

Noch einmal: Die Stoffe müssen kochfest sein!
Also keine Bettwäsche oder Tischdecken mitbringen, die diese Voraussetzung nicht erfüllen.
Demnach auch keine synthetischen Stoffe.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.