Seniorenfahrt zum Hochwildschutzpark Rheinböllen

Seniorenfahrt zum Hochwildschutzpark Rheinböllen

Aar/Einrich/Rheinböllen.

Die liebgewordene Tradition der Seniorenfahrt, die einmal im Jahr vom Seniorenbeirat und der Verbandsgemeinde organisiert wird, fand erstmals nach der Fusion der beiden Verbandsgemeinden statt und wurde erfreulicherweise gut angenommen. Als Ziel für die etwas mehr neunzig Teilnehmer aus Einrich und Aar hatten die Organisatoren den Hochwildschutzpark Rheinböllen ausgesucht. Dort angekommen konnten die Besucher bei einem Rundgang durch den Park zwei Bären, Rehe, Hirsche, Erdmännchen, Otter und noch andere Tiere bewundern. Der Höhepunkt des Parkbesuches war eine Greifvogelvorführung, bei der nicht nur Flugkunststücke zu bestaunen waren, der Besitzer wusste auch viel Lehrreiches in unterhaltsamer Weise zu vermitteln. Die nächste Station der Reise war Oberwesel, wo bei einem Stadtbummel die Sehenswürdigkeiten, wie die beiden Kirchen oder die Stadtmauer, aufgesucht werden konnten. Zum gemeinsamen Abendessen brachten die Busse die Teilnehmer in das Weingut Hildegardishof in Bingen-Büdesheim, wo sie mit köstlichen Speisen bewirtet wurden. Verbandsgemeindebürgermeister Harald Gemmer, der „seine Seniorinnen und Senioren“ wie immer auf der Ausflugsfahrt begleitete, musste leider wegen eines Sitzungstermins die Gesellschaft früher verlassen. Zuvor dankte er Peter Lock und Jürgen Ruthard für die Organisation und hatte noch ein Präsent für die beiden ältesten Teilnehmer, die wie immer eine besondere Würdigung erfuhren.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.