Neue Ausstellung im Verwaltungsgebäude der VG Aar-Einrich in Katzenelnbogen

Ausstellungseröffnung Heimatliebe in der VG Aar-Einrich

Katzenelnbogen.

Im Beisein des Rektors der Realschule plus und Fachoberschule im Einrich Katzenelnbogen Rüdiger Klotz (l.) und der Kunstlehrerin Hiltrud Klein-Hien (Mitte) eröffnete Bürgermeister Harald Gemmer (r.) die Ausstellung „Heimatliebe“- ein Aquarellprojekt der ehemaligen Klasse 10c - im Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Aar-Einrich in Katzenelnbogen.

Ausgehend von Aquarellzeichnungen imposanten Großstädte wie New York, Paris oder London schufen die Abschlussschülerinnen und -schüler der im Sommer entlassenen Klasse 10c ihr eigenes City-Kunstwerk.

In ersten Versuchen zum Aquarellieren mit kleineren Aufgaben machten sie sich mit den Besonderheiten von Farben, Pinselführung und unterschiedlichen Techniken zwischen Nass- und Trockenmalerei bekannt. Es wurde ausprobiert, ergänzt, mit Farben und Pinseln experimentiert, bis der gewünschte Effekt erzielt war, oder sie ließen sich von der Eigenheit von Farbe und Material überraschen.

Zielaufgabe war schließlich, ein großes Bild unter dem Titel „Heimatliebe“ zu erschaffen. Jede Schülerin und jeder Schüler sollte aus dem eigenen Heimatort mindestens drei Besonderheiten fotografieren, diese dann in einer Skizze zusammenbringen, um sie letztlich als Kontur auf eine große Vorlage zu übertragen. Die zarte Kontur wiederum diente nun als Orientierung, um den eigenen Heimatort, angefangen bei Katzenelnbogen und den nahe gelegenen Ortschaften Klingelbach, Allendorf, Herold, Biebrich oder Bonscheuer im Einrich bis hin zu den Orten Burgschwalbach und Lohrheim in der Aargemeinde Hahnstätten künstlerisch in Szene zu setzen. Erkennbar wurde hier zudem, aus welchen Gemeinden die einzelnen Jugendlichen stammen, denn auch Ortschaften wie Nassau, Weinähr, Singhofen und Seelbach wurden künstlerisch gestaltet.

Bewusst und gezielt, aber auch der Eigenheit des Materials folgend entstanden farbenfrohe Kunstwerke, die die Besonderheiten der Orte zum Ausdruck bringen.

Ein vielfältiger und teils auch überraschender Blick bietet sich dem Betrachter, wenn er sich die Ausstellung der Werke der ehemaligen Klasse 10c anschaut.

Die Ausstellung ist zunächst während der Öffnungszeiten im Foyer des Erdgeschosses in der Verwaltungsstelle Katzenelnbogen, Burgstraße 1, zu sehen. Anschließend wandert die Ausstellung zur Verwaltungsstelle nach Hahnstätten.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.