Letzte Sitzung Seniorenbeirat VG Katzenelnbogen

Letzte Sitzung des Seniorenbeirates der VG Katzenelnbogen

Die letzte Sitzung des Seniorenbeirates der VG Katzenelnbogen

Zur letzten Sitzung des Seniorenbeirates der VG Katzenelnbogen waren Mitglieder, Ansprechpartner und Gäste ins Café Faust eingeladen, an den Ort, wo 1996 das erste Erzähl-Café stattfand.

In seiner Begrüßung betonte der Vorsitzende Otto Butzbach, dass der besondere Rahmen gewählt wurde, weil die Verbandsgemeinde sich mit der Einladung ins Café für die erfolgreiche Arbeit über zwei Jahrzehnte bedanken wollte. Sein besonderer Gruß galt Bürgermeister Harald Gemmer, dem er zu seiner Wahl zum Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Aar-Einrich gratulierte. Er dankte ihm ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung, die der Seniorenbeirat in all den Jahren erfahren durfte. Der neue Seniorenbeirat Aar-Einrich wird sich voraussichtlich im Laufe des Monats Juli konstituieren. Butzbach ist sich sicher, dass der neue Beirat den gleichen Stellenwert bei Bürgermeister Gemmer einnehmen wird und ebenfalls seiner vollen Unterstützung gewiss sein kann.

Nach einem kurzen Rückblick auf die Arbeit des Beirates, galt es, einige Mitglieder, die dem neuen Beirat nicht mehr angehören werden zu verabschieden.

Folgende Mitglieder, werden dem Beirat „Aar-Einrich“ nicht mehr angehören:

Heinz Braun, seit 28.07.2003 Mitglied im Beirat

Rosemarie Schmidt, seit 26.03.2012 im Beirat

Werner Reuter, ebenfalls seit 26.03.2012 im Beirat

Außerdem werden als Ansprechpartner Anneliese Greuling, Hermann Neeb, Inge Stein und Helmut Stockenhofen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Der Vorsitzende dankte allen für ihre Mitarbeit und überreichte jedem als Dankeschön ein von Beate Reiche entworfenes Dankesschreiben mit einem Gutschein  Das Versprechen bei anstehenden Arbeiten, wenn Not am Mann ist, noch zur Verfügung zu stehen, wurde dankbar angenommen.

Verbandsbürgermeister Harald Gemmer betonte in seiner Dankesrede, wie sehr er die ehrenamtliche Arbeit des Seniorenbeirates schätzte und wie wertvoll für die Gemeinde die Angebote gewesen seien. Er geht davon aus, dass der Seniorenbeirat Aar-Einrich, der sich nach der Fusion der Verbandsgemeinden bilden wird, sich ebenso für die Belange der älteren Mitbürger einsetzen wird, wie es bisher in den beiden Beiräten der Fall war.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.