Kulinarische Bierwanderung in Ilbeshausen

Einricher Wanderfreunde: Kulinarische Bierwanderung in Ilbeshausen

Am 20.07. startete morgens der Bus in Allendorf mit den Einricher Wanderfreunden sowie weiteren Wanderinteressierten aus der Region Aar-Einrich zu den 65. IVV-Wandertagen nach Ilbeshausen. Angelockt waren die Teilnehmer dieser Fahrt insbesondere von der kulinarischen Bierwanderung – dem Mega-Event des TSV Ilbeshausen. Start und Ziel aller Wanderstrecken war das Dorfgemeinschaftshaus in dem kleinen Ortsteil v. Grebenhain im mittelhessischen Vogelsbergkreis.
Mit über 250 Helfern war dieses Event bestens organisiert, auch FFW und DRK vor Ort waren eingebunden. Durch erfolgte Absperrung auf der Straße vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Ilbeshausen konnte man in Ruhe aus dem Bus aussteigen und mit dem Gepäck Richtung Halle gehen. Zunächst noch ein zweites Frühstück und danach machten sich fast alle Teilnehmer nach und nach auf den Weg.

Die meisten Wanderfreunde machten sich auf die sieben Kilometer lange Strecke mit den kulinarischen Angeboten, aber auch die 10 und 20 Kilometer wurden erwandert.

Auf der 7 Kilometer langen Bier-Wanderstrecke gab es fünf Stationen. Die erste Station war am Info-Haus im Kurpark. Danach ging es in den Oberwald zu der Station „Drei Kanäle". Damit war der höchste Punkt erreicht.
Durch den Wald ging es weiter zur dritten Station am Pflanzgartenhaus.
Station vier war danach am Sportlerheim des TSV und die fünfte und letzte Station an der Grillhütte, ehe es zurück zum Dorfgemeinschaftshaus ging. Aufgrund der verlockenden Angebote luden die Stationen die Gäste zum Verweilen ein.
Auf jeder Station gab es eine andere Biersorte (Schwarzer Hahn, Schlitzer helles Alt, Pilgerstoff, Strolch-Bier und
Erb-Pils), alles von der Lauterbacher Burgbrauerei, selbstverständlich wurden auch alkoholfreie Getränke angeboten.

An Leckereien fehlte es nicht. Ilbeshäuser Backkuchen, Vogelsburger (gebratene Schwartemagenscheiben im Brötchen), Bauernfrühstück, gegrillte Kartoffelwürstchen und gebratene Beulches-Scheiben mit Zwiebelsoße warteten auf Abnehmer.

Nach Bewältigung der Strecke wartete auf die Besucher beim DGH eine große Zielparty. Dort spielten nachmittags die “Blankenauer Musikanten“ auf. Musikwünsche wurden erfüllt und luden zum Mitsingen ein. Auch animierte die zünftige Blasmusik zum Tanz.

Wer nach der kulinarischen Wanderung noch nicht satt war konnte noch Spießbraten oder Würstchen essen. Alternativ konnte man aber auch einen Nachmittagskaffee und Kuchen unterm Sonnenschirm genießen.
Es zogen immer mal wieder ein paar Wolken auf, aber der Wettergott meinte es gut mit dem Veranstalter und den zahlreichen Gästen. Leider startete gegen Abend der Bus schon wieder Richtung Heimat. Schade, sicher wäre auch der musikalische Soloauftritt von Matthias Baselmann abends noch ein weiterer Genuss gewesen.
Die Rückfahrt erfolgte ohne Zwischenfälle und es ist davon auszugehen, dass alle Teilnehmer noch lange an die erlebnisreiche Bustour mit unvergesslichen Eindrücken zurückdenken.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.