Fußballturnier der Verbandsgemeinde Aar-Einrich

Zweite Auflage des Aar-Einrich Verbandsgemeindeturnieres in Hahnstätten ebenfalls ein Erfolg - TuS Burgschwalbach siegt

Hahnstätten. „Eine sportliche Steilvorlage, die die Politik aufnehmen sollte“, lobte der Landrat des Rhein-Lahn-Kreises, Frank Puchtler das VG-Fußballturnier der neuen VG Aar-Einrich im vergangenen Jahr – und Puchtler war auch am Sonntag voll zufrieden und lobte die Veranstaltung für die „neue“ Region, die es Kraft Gesetzes seit Anfang des Monats gibt, in höchsten Tönen.

Ähnlich wie in Berndroth waren auch in diesem Jahr mehr als 1.750 zahlende Zuschauer im Laufe der vergangenen Woche in Hahnstätten vor Ort, sahen tolle und spannende Fußballspiele und sorgten dafür, dass Aar und Einrich zusammenwachsen. Am Finaltag am Sonntag registrierte die ausrichtende TuS Hahnstätten rund 400 zahlende Zuschauer. Die Zuschauereinnahmen flossen am Veranstaltungsende nach einem leistungsorientierten Verteilungsschlüssel den teilnehmenden Vereinen zu und besserten deren Mannschaftskassen auf. Auch der erste Beigeordnete der VG-Aar-Einrich, Marcel Willig, der den urlaubenden VG-Bürgermeister Harald Gemmer vertrat, fand ebenfalls nur lobende Worte, sprach von einem „vollen Erfolg“ und dankte der ausrichtenden TuS Hahnstätten, federführend Ursula Rehbein, für die Ausrichtung, die die Entwicklungsagentur Aar-Einrich begleitete und initiierte.

Auch die Übungsleiter und Trainer der teilnehmenden Vereine zogen eine überwiegend positive Bilanz. „Wir konnten durch das VG Turnier im Rahmen eines Wettbewerbs eine super Vorbereitung auf die kommende Saison absolvieren und hatten im Finale mit der TuS Burgschwalbach einen höherklassigen Gegner“, äußerte sich Jan Noppe, vom Finalisten aus Katzenelnbogen.

Insgesamt sahen die Fußballfans faire Spiele, starke 76 Tore und mit der TuS Burgschwalbach als Sieger, den Titelverteidiger, der seiner Favoritenrolle erneut gerecht wurde, den Wanderpokal mit an den Palmbach nahm und mit Julian Ohlemacher (7 Treffer) auch den Toptorjäger des Turniers stellte.

Auch vom Publikum wurde die Veranstaltung dankbar angenommen. So entwickelten sich zahlreiche Gespräche, auch fernab des Grüns, die im kommenden Jahr im Einrich (Ausrichter: SV Gutenacker) eine Fortsetzung finden werden.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

MO, 15. Juli 2019 – 18:30 Uhr: Katzenelnbogen – Niederneisen 2:2

MO, 15. Juli 2019 – 20:00 Uhr: Attenhausen/Gutenacker – Birlenbach/Schönborn 0:6

DI, 16. Juli 2019 – 18:30 Uhr:   Berndroth – Burgschwalbach 0:9

DI, 16. Juli 2019 – 20:00 Uhr:   Hahnstätten – Allendorf/Berghausen 4:3

MI, 17. Juli 2019 – 18:30 Uhr:   Niederneisen – Attenhausen/Gutenacker 1:5

MI, 17. Juli 2019 – 20:00 Uhr:   Birlenbach/Schönborn – Katzenelnbogen  0:3

DO, 18. Juli 2019 – 18:30 Uhr:  Allendorf/Berghausen – Berndroth 1:5

DO, 18. Juli 2019 – 20:00 Uhr:  Burgschwalbach – Hahnstätten  8:0

FR, 19. Juli 2019 – 18:30 Uhr:  Birlenbach/Schönborn – Niederneisen 2:3

FR, 19. Juli 2019 – 20:00 Uhr:  Katzenelnbogen – Attenhausen/Gutenacker 9:0

SA, 20. Juli 2019 – 18:30 Uhr:  Berndroth – Hahnstätten 3:0

SA, 20. Juli 2019 – 20:00 Uhr:  Allendorf/Berghausen – Burgschwalbach 0:7

SO, 21. Juli 2019 – 13:00 Uhr:  Berndroth – Niederneisen 1:2

SO, 21. Juli 2019 – 15:00 Uhr:  Katzenelnbogen – Burgschwalbach 1:1 (4:5 n.E.)

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.